AKTUELLE AUSGABE

In der Herbstausgabe von WA-Aktuell September/Oktober lesen Sie:

Titelthema: 

Cortisol, ein lebenswichtiges Hormon, 
das im Übermaß Krankheiten auslöst

Franziska Patzschke, holistische Ökopharmazeutin, widmet sich ausführlich dem Cortisol oder Hydrocortison, einem im Körper vorkommendem essentiellen Hormon, das lebenswichtig und an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt ist. Bei Hypercortisolismus jedoch, wenn zu viel Cortisol ausgeschüttet wird, kommt der Körper nicht nur in einen Stresszustand, es können auch zahlreiche Krankheiten entstehen. Ein spannendes Thema, befasst es sich doch mit der modernen Zeit, in der der Stresslevel allgemein hoch ist. Aber Cortisol kann auch Osteoporose begünstigen. Die ausgebildete Apothekerin erklärt, wie man durch Ernährung und Entspannung Cortisol senken kann. Dazu gibt es leckere Rezepte. Foto: #artemegorov / Fotolia



Die Seiten auf den sozialen Netzwerken von Sonja Ariel von Staden sollte man sich unbedingt anschauen, allein schon wegen der Farben ihrer Kunstwerke. In ihrem Beitrag spricht die Künstlerin, Autorin, Seminarleiterin und Lebensberaterin über ganzheitliche roh-vegane Ernährung für mehr Bewusstsein, Gesundheit und Genuss und über ihren eigenen Lebensweg.

„Mit nichts in der Wüste" - als der frühere Filmproduzent aus Hollywood, Markus Rothkranz, sein Luxusleben nicht mehr genießen konnte und nicht mehr weiter wusste in seinem Leben, ging er allein und ohne etwas mitzunehmen in die Wüste. Er erlebte eine Wiedergeburt für Körper, Geist und Seele und machte den ersten Schritt in ein völlig anderes Leben. Heike Michaelsen (www.RohSpirit.de) hat seinen Bericht über die Selbstheilung aus dem Englischen übersetzt.

Boris Lauser blickt auf das Rohkost-Sommerfestival in der Flambacher Mühle im Harz zurück, das vom Naturkost-Hotel Harz durchgeführt worden war. Es gab Seminare, Workshops und Vorträge, Yoga und Entspannungsübungen, Konzerte, Mantrasingen, Zubereitungskurse und Einzelberatungen.

Heike Michaelsen stellt Gärtnermeister Konrad Kauzner und Christine Neumann aus Schwandorf in Süddeutschland vor, die aufgrund von Krebserkrankungen in der Familie nach alternativen Heilmethoden suchten und über die Hippocrates-Ernährung zum Saftgras kamen. So nannten sie dann auch ihren Gärtnereibetrieb, in dem sie jetzt den Grasanbau professionell betreiben.



Wie man Lyme-Borreliose natürlich heilen kann und was hinter der Krankheit steckt, erklärt Stephan Engelhardt von der NaturSchule. Er spricht über die Übertragung durch Zecken und andere Tiere, Symptome, Diagnostik und natürliche Heilung, zu der ein starkes Immunsystem beitragen kann. Eine Möglichkeit der Behandlung ist die Frequenztherapie aus dem Spektrum der Schwingungsmedizin.

„Mit guten Schwingungen in Resonanz" ist auch das Thema von Dr. med. Sigrid Jahn. Sie stellt die Möglichkeiten der seit über 30 Jahren angewandten Bioresonanz-Therapie vor, die eine Kommunikation mit dem Körper ermöglicht. Die Bioresonanz im Ursprünglichen bezieht sich auf die von der Sonne ausgestrahlten und die körpereigenen natürlichen Frequenzen und ist nicht künstlich erschaffen worden. Bei der Therapie werden die physikalischen und bioelektrischen Möglichkeiten der einzelnen Körperzellen ohne Medikamente, ohne Nebenwirkungen und Risiken genutzt. Foto: #Kim Schneider / Fotolia

In ayurvedischen Schriften wird Rohkost weitgehend abgelehnt. Zum einen, weil sie für manche Konstitutionstypen nicht gut verträglich sein soll, zum anderen mag es an der mangelnden Hygiene in Indien gelegen haben. Dr. Gabriel Cousens hat bereits 1992 in seinem Buch „Conscious Eating" (bewusste Ernährung), in Deutsch unter dem Titel "Die Kunst der Zubereitung lebendiger Nahrung" erschienen, dargestellt, dass man Ayurveda auch rohköstlich praktizieren kann. Der Hans-Nietsch-Verlag hat das Werk neu aufgelegt. Die Journalistin Roswitha Mitulla bespricht das Buch „Mehr Lebensenergie mit ayurvedischer Rohkost".

Die Wege zur Rohkost sind ganz unterschiedlich. Barbara Kiesser, Jahrgang 1952, hat sich schon als junge Frau für gesunde Lebensweise und Ernährung interessiert, ab dem 15./16. Lebensjahr Yoga praktiziert. Das Buch „Willst du gesund sein? Vergiss den Kochtopf!" von Helmut Wandmaker brachte dann die große Wende in ihrem Leben. Sie reiste nach seiner Empfehlung nach Portugal, las die Bücher der anderen Rohkost-Pioniere, die sie zum Teil auch persönlich kennen lernte, eignete sich das langsame Kauen, Schmauen genannt, an und praktiziert Intervallfasten. Sie baut Wildkräuter in ihre Ernährung ein, lehnt allerdings Gourmet-Rohkost ab.



Dr. Karl J. Probst lädt zum Detox mit Kokoswasser in den Tropen ein und erzählt von seinem Anwesen in Bolivien. In einem Außenbezirk der Millionenstadt Santa Cruz de la Sierra, hat er Ende der 1990er Jahre ein ein Hektar großes, unberührtes Grundstück zur Selbstversorgung erworben, das heute seiner Tochter gehört. Hier gibt es auch Bungalows, in denen Gäste wohnen können, die eine Kokos-Detox-Kur machen wollen.



Möchten auch Sie Autor werden und unser Magazin mit Ihren Berichten bereichern?
Dann melden Sie sich einfach bei uns unter: info@roh-vegan.de