AKTUELLE AUSGABE

Im zweiten Teil unserer Winterausgabe 115 lesen Sie:

Titelthema: 

Lebendiges pflanzliches Eiweiß

Laut Dr. med. John Switzer soll die Angst vor einem Eiweißmangel nicht dazu führen, sich in Mengen veganes Eiweißpulver zuzuführen, weil auch konzentriertes Pflanzeneiweiß den Körper belasten und krank machen kann. Eine optimale Ernährungsweise besteht seiner Meinung nach in erster Linie aus Wildkräutern, Sprossen, Gemüse, Obst und glutenfreiem oder -armem Getreide, also gesunden Kohlenhydraten. Eine Alternative zu Pflanzenpulver wäre demnach der Verzehr von Sprossen, Sprossensäften, milchsauer vergorenem Miso und milchsauren Sprossen-Fermentsäften. 


Foto: © italita / Fotolia



Die Menschen werden immer dicker. Roswitha E. Mitulla berichtet von den Plänen der Bundesregierung, dass Fertigprodukte weniger Zucker, Fett und Salz enthalten sollen. Die „Nationale Reduktions- und Innovationsstrategie" ist allerdings auf freiwilliger Basis gedacht.

Hypoxie, die Mangelversorgung des Organismus mit Sauerstoff, kann auch als Therapieform genutzt werden. Diplom-Biologe Nikolai Vanek vom energylab in Mainz stellt die Hypoxie-Therapie vor, bei der mit Höhenluft gearbeitet wird. Das soll vor allem die Mitochondrien, die Kraftwerke in den Körperzellen, gesund erhalten. Bei der Behandlung wird mit Hilfe eines softwaregesteuerten, Generators Höhenluft in die Räume geleitet, der den Sauerstoff aus der Umgebungsluft bindet und Höhen bis zu 6000 Meter simulieren kann.

Heike Michaelsen erzählt von einer Reise nach Australien, wo sie die gebürtige Schweizerin Sarah Parsons und ihren Mann Ben kennen gelernt hat, die an der australischen Sunshine Coast ein veganes Rohkost-Café sowie ein Wellness-Retreat und Yoga-Center leiten. Ben hatte schon mit 27 Jahren einen Herzinfarkt, änderte seine Lebensweise komplett und kann mit der Gerson-Therapie und veganer Rohkosternährung auf eine nebenwirkungsstarke medikamentöse Behandlung verzichten.

Dass sich Augenkrankheiten verhindern und Sehverbesserungen durch eine naturheilkundliche Behandlung mit Ganzheitsmedizin und vegane Rohkost-Ernährung erzielen lassen, beschreibt Jordi Campos. Er geht auf Trockene Augen, Grauen und Grünen Star, Makula-Degeneration, Kurz-, Weit- und Altersweitsichtigkeit ein und das seiner Meinung nach oft zu frühe Verordnen von Sehhilfen.



Früher nannte man es poetisch Bindegewebe, heute ist fast nur noch von Faszien die Rede. Sie bilden ein Netzwerk um Muskeln und Organe im Körper geben und ihm Struktur. Durch Bewegungsmangel, Stress, Altern, Überlastung einzelner Bereiche oder Verletzungen können sie sich verdrehen, verhärten oder verkleben. Dann entstehen Schmerzen und Bewegungseinschränkungen. Wie Faszien-Training das verhindern kann, schildertdie Journalistin Roswitha E. Mitulla.

Wie man mit heimischem Superfood gut ins neue Jahr kommt, welche Nahrungsmittel sie dafür bevorzugen, erzählen Diana Difort, Gosia Freynik und Beate Gratze aus dem Kompetenzteam der alge-Initative. Dazu zählen fermentierte Lebensmittel, Sprossen, Wildkräuter und grüne Säfte.

Man könne Champignons gut selber züchten, rät Franziska Patzschke und gibt Tipps, wie man am besten bei der Zucht zu Hause vorgeht. Dazu stellt sie die Inhaltsstoffe der Pilze vor und welche Funktion im Organismus diese haben.

Dr. med. Karl J. Probst widmet sich dem Thema Antibiotika und geht ausführlich auf das Breitbandmittel Ciplofloxacin ein. Auch hier stehen die Mitochondrien in den menschlichen Körperzellen im Fokus, die durch das Medikament ebenso geschädigt werden können wie das Erbgut.



Die Welt wird immer digitaler, die Strahlung nimmt zu und man kann ihr nicht mehr entkommen. Das es Möglichkeiten gibt, die schädlichen Einflüsse möglichst gering zu halten, ist das Thema von Käthe Golücke. Sie gibt Empfehlungen zu Handy, WLAN, Babyphone und DECT-Telefon und schaut auf die nahe Zukunft, in der es wegen des neuen 5G-Netzes noch mehr Sendemasten geben wird.


Möchten auch Sie Autor werden und unser Magazin mit Ihren Berichten bereichern?
Dann melden Sie sich einfach bei uns unter: info@roh-vegan.de