Im ersten Teil unserer Winterausgabe 2020 lesen Sie:

Titelthema: Vitamin B12 –
unerlässlich für eine gute Gesundheit   

Rohköstler, Veganer und Vegetarier sind durch ihre bewusste Ernährung besser mit lebenswichtigen Vitalstoffen versorgt als "Normalköstler". Doch an Vitamin B12 mangelt es gelegentlich, denn dieses kommt fast ausschließlich in tierischen Produkten vor. Vitamin B12 ist wie eine Batterie, die immer ausreichend geladen sein muss, damit unser Körper optimal funktionieren kann, zeigt der Physiker und Naturheilarzt Dr. Dr. Karl J. Probst in unserem Titelthema auf. Es ist existenziell zum Beispiel für Blutbildung und Zellteilung, Energieproduktion und Stoffwechsel der Zellen, für Zentralnervensystem und Entgiftung sowie die Bildung von Hormonen. Der Rohkostexperte informiert über typische Symptome eines Vitamin-B12-Mangels und gibt Ratschläge zur richtigen Dosierung von Nahrungsergänzungsmitteln. Foto: © Jiri Hera - stock.adobe.com



Sportlich war Brita Becker schon immer. Und als die Ärzte ihr nach dem Einsatz neuer Hüftgelenke sagten, sie dürfe "nur noch" Nordic Walking machen, legte sie erst richtig los. Da ihre Energie nach einer Ernährungsumstellung - zuletzt ganz auf Rohkost - schier keine Grenzen kannte, trainierte sie ihr Walking immer weiter, bis sie die ersten Meistertitel holte. In Mit 71 Weltmeisterin im Nordic-Walking-Halbmarathon erzählt sie von ihrem erstaunlichen Weg, ihrem erfolgreichen Lauf sogar mit einem Ellenbogenbruch, und wie sie sich nach weiteren Operationen mit Naturheilmitteln und Pflanzenkraft selbst wieder auf die Beine brachte.

In Fermentation - der neueste Trend in der gehobenen Gastronomie beschreibt Raw-Food-Chef Boris Lauser die vielen Vorteile dieser Konservierungsmethode: War sie früher die einzige Möglichkeit, Gemüse über den Winter haltbar zu machen, so wird sie heute wiederentdeckt, weil sie vielen anderen Methoden weit überlegen ist. Sie erleichtert die Verdaulichkeit der Lebensmittel, kann den Vitamin- und Nährstoffgehalt erhöhen, tut der Darmflora gut und verändert auf faszinierende Weise den Geschmack des Ausgangsprodukts. Ergänzend gibt's viele Tipps zum Selbermachen und zum Kauf fermentierter Produkte.

Sauerkraut kann laut einer aktuellen Studie das Risiko senken, am Coronavirus zu versterben. In seinem Artikel Superfood - Sauerkraut und Infektionen wie Covid-19 erklärt Mikrobiologe und Ernährungswissenschaftler Prof. Dr. Claus Leitzmann die Inhaltsstoffe und Wirkungen des fermentierten Kohlgemüses. Dabei stehen heute neben der positiven Wirkung auf Darmgesundheit und Immunsystem vor allem die enthaltenen Senfölglykoside im Fokus der Wissenschaft. Der Autor erklärt, wie sie Viren den Zugang zu unseren Körperzellen und damit ihre Vermehrung erschweren. 
Foto: © sergign - stock.adobe.com

Respekt und liebevoller Umgang mit sich selbst: Das ist für Andrea Nossem der Schlüssel für Veränderungen hin zu einer besseren Welt. Um die Zukunft aller Lebewesen und des gesamten Planeten aktiv neu gestalten zu können, müssen wir mit und in uns selbst beginnen, ist sie überzeugt. Sie gibt Tipps, um dafür einen Weg zu finden, sein eigenes Verhalten kritisch zu hinterfragen, nach individuellen Energiespendern zu suchen und so das eigene Wertesystem zu verändern. Egal, wo man beginnt, es löst einen Dominoeffekt auf die ganze Lebenskultur aus.



Jetzt ist Suppenzeit! Rohkost-Köchin Angie Griem stellt zwei Rezepte vor - für eine cremige Maissuppe mit Paprika und Petersilie und für eine himmlische Karottensuppe mit Ingwer. Die verschiedenen Zutaten sind mit dem Hochleistungsmixer im Nu zu einer geschmacklichen Köstlichkeit verquirlt.

Die Pioniere der Rohkost-Bewegung im 19. und 20. Jahrhundert lösten eine regelrechte Revolution aus. Trotz anfänglichem Gegenwind von Ärzten und Wissenschaftlern und hitzigen Diskussionen in der Gesellschaft ist "roh-vegan" heute längst anerkannt und etabliert. In Jahrzehnte erfolgreicher Rohkost schildert Roswitha Mitulla den Weg dorthin. Sie beschreibt Pioniere, Wegbereiter und viele weitere Enthusiasten, die mit Büchern, Seminaren, Ausbildungen und mehr diese Bewegung verkörpern und voranbringen. Ob PureRaw, RainbowWay, Ernährungsakademie oder Naturkosthandel, ob Really-Raw-Standard, Saftgras-Betrieb oder Entgiftungs-Akademie - die Rohkost-Ernährung hat viele Ideen, Ausprägungen und Engagements hervorgebracht und ist heute so individuell, vielseitig und bunt wie nie zuvor.

Selbst über Weihnachten und Neujahr frische Salate aus Balkonkästen und -kübeln zu ernten, ist möglich. Denn auch im Winter lässt sich prima gärtnern, wie Birgit Schattling in Der Bio-Balkon im Winter beschreibt. Sie zeigt auf, wie Sie Wintergemüse und andere Pflanzen auf dem Balkon gut durch die kalte Jahreszeit bringen, und erklärt, wie man in einer Wurmkiste ganz einfach Wurmhumus als wertvollen Kompost für seine Pflanzen gewinnt. Im Handumdrehen lässt sich mit Sprossen und Microgreens auf Fensterbank und Küchentisch zusätzlich viel gesundes "Grünfutter" heranziehen.

Alge: Alle lieben gesundes Essen. Der Name und die zündende Idee, um vegane Restaurants in Deutschland zu fördern, kam Initiator Jürgen Gratze 2014. In Alge- Initiative - Bewusstes Essen für ein intaktes Immunsystem schildert er, wie er für Neugründer im Gastrobereich ein Franchise-System samt aller notwendigen Unterstützung schuf - mit einem patentierten Namen, allen wichtigen Informationen in einer Wissensbank, mit Richtlinien für das vegane Angebot und einem professionellem Auftritt in der Öffentlichkeit. Sechs Alge-Betriebe gibt es bereits - und in Zukunft sollen es (mindestens) 100 in ganz Europa werden.



Als bei Grundschullehrerin Martina Rabich Tumore in beiden Brüsten festgestellt wurden, verzichtete sie auf alle klassischen medizinischen Therapien wie Operation, Bestrahlung oder Chemo - und nahm ihr "Projekt Heilung" selbst in die Hand. In Brustkrebs-Heilung - Wie mein Tumor zum Freund wurde beschreibt sie, wie sie sich mit alternativen Heilmethoden seelisch und körperlich erneuerte - und dadurch tatsächlich selbst half. Durch geistige Heilung in Verbindung mit der "Gerson-Therapie" und veganer Rohkosternährung löste sie die "Knoten" in ihrem Leben und brachte damit auch die in der Brust zum Einkapseln und Schrumpfen.

Süßes kann etwas Wunderbares sein. Doch Zucker ist es gewiss nicht. Unter den Alternativen zum Süßen ist Yacon-Sirup noch eher unbekannt. High on raw stellt ihn hier vor: Der Sirup aus der südamerikanischen Yacon-Knolle hat durch seine Inhaltsstoffe einen großen gesundheitlichen Nutzen für Sportler, Diabetiker und Menschen, die abnehmen möchten. Und er passt sowohl zu Süßspeisen wie auch zu herzhaftem Essen und deftigen Gerichten.


NEWSLETTER

Möchten Sie mit uns auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie hier unseren Newsletter.